Dienstag, 15. Januar 2008

Mal ein kleiner Einblick in meinen Downswing

Es gibt ja viele Pokerspieler, die nicht an einen Downswing glauben und dies als schlechte Spielweise abstempeln. Dies glaube ich seit 4 Wochen nicht mehr. Es gibt einfach eine Varianz, die einem gute Hände und schlechte Hände bringt und mit einem geeigneten Skill kann man etwas daraus machen. Wenn allerdings die Varianz einen mächtigen Schwung gegen einen bekommt, dann hilft teilweise nicht mal mehr der Skill (selbst bei Pokerprofis hört man abundzu von solchen längerandauernden Phasen).
Wichtig dabei ist, das man in der Gutphase (also Upswing oder normales Spiel) ein gutes Polster als Bankroll angelegt hat und auch bereit ist in den Limits abzusteigen, wenn es sein muss.

Mein Downswing bei Everest begann, als ich mir für meinen Geburtstag und Weihnachten einen schönen Cashout leistete. Ich hatte seit Beginn dieses Blogs aus cirka 50 Dollar etwa 2200 Dollar gemacht und hatte insgesamt 1500 Dollar ausgecasht (um mir nach über einem halben Jahr pokerspielen auch mal etwas gutes zu leisten). Ich hatte also noch 700 Dollar und konnte daraus auf NL50 (ich weiß, keine gute Bankroll dafür, aber ich fühle mich auf NL50 am wohlsten auf Everest) innerhalb weniger Tage 1050 Dollar machen. Soweit so gut. Es lief normal, das muss ich hier noch einmal betonen, da es hier Pokerspieler gibt, die meinen, ich hätte einen grossen Upswing gehabt. Den hatte ich definitiv nicht, da die Hälfte meiner Bankroll aus den 2 ITM's aus den Turnieren stammt, wo ich den 2. und 3. Platz belegte. Und 3BB/100 auf NL50 ist nicht wirklich ein Upswing.

Doch nach diesem Hoch ging plötzlich nichts mehr. Viele male wurde ich als Favourit gerivert. Die Donkeys auf Everest feierten ein Fest mir mir lol
Hier muss ich noch anmerken, das ich keine Gamblerin bin (ich gamble manche Hände nur sehr sehr selten) und rechne eher nach Prozenten usw und manchmal nach Bauchgefühl, welches sehr oft stimmt.
Mein Bankroll ging runter und ich wechselte auf NL25, als meine BR bei 800 war. Doch es half nichts. Ich spielte mein A-Game und tilten kam eigentlich fast nicht vor, da ich die tragik mit dem Turn/River nicht mehr verstand. Ich war auch durch einen Tip eines anderen Spielers eher ruhiger geworden.
Mein Bankroll schmolz immer mehr. Bei 400$ stieg ich auf NL10 zurück. Doch hier wurde es richtig grausam, da hier 80% aller Spieler reine Donkeys (hauptsächlich Franzosen) sind, die nur ihre Hände spielen, mit Middlepairs oder Gutshots callen usw. Eigentlich freut man sich über solche Spieler. Nur wenn an den Tischen soviele davon sitzen, führt es häufiger zu bösen badbeats und man ärgert sich zwangsläufig über die Anzahl derer.

Meine Bankroll konnte ich jetzt bei 100$ stabilisieren. Ich spiele über mehrere Tage gesehen Breakeven und merke, das der Downswing doch noch nicht richtig vorbei ist.

Eine typische Hand (von gestern), die ich die letzen 6-8 Wochen sehr häufig erlebt habe:

Holecards:AA (bigblind) NL10 Holdem
Vor mir callen 5 Spieler die 10Cent Einsatz. SB foldet. Ich raise auf 65 Cent.Alle Callen !!!!
Flop bringt: 8QA (Karo 8, Herz Q, Herz A)
Ich habe zu dem Zeitpunkt die Nuts und wette Potsize (cirka 4 Dollar) und bekomme einen Caller. Ich habe noch 5.50$ bei mir liegen. Was könnte mein gegner halten? Flushdraw? Set? ...
Turn bringt: 2 (karo 2)
Jetzt liegen da also 2 mögliche Flushdraws, ein möglicher gutshot (bei everest ist bei den callern alles möglich) oder twopair oder ein underset.
Ich gehe allin mit meinen 5.50$ und werde vom Gegner gecallt (dieser hatte bei beiden calls nicht überlegt, also setze ich ihn auf set oder twopair)
Gegner deckt QQ auf und hat damit im flop auch ein Set getroffen.

River bringt: ....natürlich...... Q (die vierte, und ihm damit den Quad)

Er hat also mit 2% Gewinnwahrscheinlichkeit mir einen bösen Badbeat verpasst.

Daher bin ich derzeit auch nicht so gut zu sprechen auf Pokerspieler, die meinen, ich müsste unbedingt eine Coaching bei Ihnen machen usw. Denn ein Coaching bringt mir keine positive Varianz. Ich schaffe es gerade durch meinen vorhandenen Skill Breakeven zu spielen (trotz der vielen Badbeats) und ich werde auch wieder höhere Limits spielen. Nur bis dahin dauert es eine kleine Weile. Ausser ich bekomme wirklich mal einen Upswing (wie ich das bei anderen derzeit lese)

Einen Graph braucht es dann auch nicht. Nehmt einfach den Mt. Everest von der Seite gesehen und stellt diesen auf den Kopf und ihr habt meine Graphkurve *lach*

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Heike,

sehr schöner Blogeintrag von dir.
Schade, daß es bei dir nicht mehr läuft.
Aber von NL10 würde ich dir abraten.
Das ist schon auf den guten Seiten total voller Donkeys, aber bei Everest kann man das nicht mehr Poker nennen.
Hoffentlich bekommst du bald wieder so einen fetten Upswing wie am Anfang und kannst somit deine Verluste bald ausgleichen.
Würd ich dir jedenfals wünschen!!
Und Kopf hoch, Bad-Beats oder Cooler erleben wir alle.:(
Du musst halt versuchen, aus deinen Monstern maximalen Profit zu extrahieren.
Dazu musst du auch mal das Risiko eingehen, und deine starken Hände nicht immer am Flop und am Turn Potsize zu betten. Vor allem gegen aggressive Spieler ist der Check-Raise sehr empfehlenswert.

Viel Glück beim Zocken!

Ulf

Dustin hat gesagt…

do you know this guy?

http://www.moonlightingpoker.com/?page_id=2

can you ask him why he rolled us for thousangs of dollars?

LuckyGirl hat gesagt…

What you mean with "rolled us" ?

Dustin hat gesagt…

sorry i don't speak german, but he had a link to your blog on his blog. He got staked a couple thousand dollars on through a website called neverbeg.com where people invest in him to play poker and get a percentage of his winnings. Well he dissapeared with our money and hasn't came back. I was wondering if you knew him in real life.

luckygirl hat gesagt…

i know him a little bit from some live-tournaments. but not more. so i dont know, what is happend and sorry, but he is not a friend of me, so its not my problem.
you must write him in his own blog. thats not my job, because i know him only from some live-tournaments and i dont know, what he is making in his privacy. sorry, i can't help you (why you stake him, if you dont know him?)

Dustin hat gesagt…

settle down, i know its not your problem or your job i was just asking, he doesnt post on his blog anymore dont have to be a bitch about it