Donnerstag, 16. August 2007

3. Mal 100€-Turnier in Salzburg

Am Freitag war es mal wieder soweit. Da ich das Ticket vorher gewonnen hatte, war mein Freitag mal wieder verplant ;-)

Kurz vor Turnierbeginn in der neuen Location eingetroffen (der Pokerclub hat jetzt zwei Locations, wobei die grossen Turniere in der neuen Location stattfinden, die mir sogar besser gefällt als die alte, vor allem wegen der vielen Tische). Ich begrüßte ein paar nette Leute aus München (und denke mir 'wow, doch so viele deutsche') und nehme meinen Platz an Tisch 4 ein (wo ich bis zum Schluss sitzen bleiben werde). Insgesamt sind es an diesem Abend 54 Turnierteilnehmer mit einem Gesamtpreispool von cirka 4600 Euro. (kann auch etwas mehr gewesen sein wegen dem Trinkgeld)

Los gehts. Die ersten beiden Hände erstmal nur Schmarn bekommen und am Tisch wenig Action. Es wird sich also erstmal beschnuppert. In meiner dritten Hand bekomme ich 88 und sitze im Smallblind. Der erste Spieler raist gleich mal auf 200 bei einem Blind von 30. Die nächsten Spieler folden, einer callt. Jetzt bin ich dran. Ich calle, um mir den Flop anzuschauen (hier mal ein Wort an die Pokerspieler da draussen: Spielt eure kleinen Pärchen nicht so agressiv und vor allem nicht am Anfang des Turniers. Ich habe schon oft erlebt, das gleich am Anfang preflop mit 77 Allin gegangen wird, nur weil man ein Pärchen hält. Dabei ist so eine Hand eigentlich nur gut, wenn man das Set trifft, weil man dann in den meisten Fällen einen richtig grossen Pot abräumen kann. Zumindest kann ich nach vielen Turnieren und Cashtischen sagen, das kleine Pärchen nur noch spät im Turnier Allin-gespielt werden sollten, da man vorher sonst zu viel damit riskiert)

Zurück zu meinen beiden 8ern. Der Flop wird aufgedeckt: 88A
Ich sitze da und muss mich wirklich zusammenreissen angesichts eines gefloppten Quads. Traumflop und ein preflopraise vom Gegner, das könnte doch Chips geben.
ich checke erstmal nur um die Falle aufzubauen, doch beide Gegner checken. Ich denke mir: 'haben die jetzt beide Respekt vor dem A oder vor der 8 ?'. Turn gibt eine Q und ein Flush wird möglich in Herz (wenn einer meiner gegner zwei Herz hätte). Ich checke erstmal weiter (da meine Quad nicht schlagbar ist), irgendwer wird doch wohl mal den Anfang machen. Doch beide checken wieder. River bringt dann eine unbedeutende Karte (glaube, es war ne 9 oder so). Ich überlege, was ich jetzt mache. Check ich wieder nur, checken die anderen wohl auch. Also entschliesse ich mich zu einem Bet, der aber wie ein Bluff aussehen soll (hier wäre mal eine Frage an euch, ob ihr dies als Bluff ansehen würdet):
Bei einem Pot von cirka 600 schmeisse ich 3000 in die Mitte. Der preflopraiser überlegt ne Weile, schaut seine Karten öfters an und foldet schliesslich. Der dritte im Pot foldet auch. Ich bin bissle innerlich verärgert, das ich im Flop nicht schon ein bissle angespielt habe und decke meine 8er für alle auf und ein starkes Raunen geht durch die Spielerreihe. Nunja, der Anfang ist recht gut denke ich mir.

In einer meiner nächsten Hände bekomme ich die Kings auf die Hand. Bei einem Blind von 50 raise auf 200. Unser preflopraiser von vorhin reraist auf 500 (welcher übrigens sehr viel Glück in dem Turnier hatte). 3 Caller und ich calle auch. Also 5 Leute im Pot. Flop schaut so aus: 776. Leider schaut der Flop zu gut für mich aus und hier kommt dann auch mein schlechtes Spiel. Ich setze 1500 Chips (Anfangsstack waren 10000) und mein Gegner reraist auf 3000. Alle anderen folden. Ich calle, da ich meinen Gegner warum auch immer auf QQ oder JJ setze. (die andere Hand kommt mir gar nicht in den Sinn ;-) ). Turn bringt eine 8. Ich setze 2500. Mein Gegner überlegt kurz und callt nur (hier hat er wohl das erste Mal über die Karten im Board nachgedacht, ob ich davon etwas getroffen haben könnte). River bringt eine weitere 8. ich setze wieder 1500 (da mich ein schlechtes Gefühl mittlerweile beschleicht, ich aber zuviel bereits investiert habe) und habe noch cirka 2000 Chips bei mir liegen und hoffe, das der Blocking-Bet funkioniert und ich nicht allin gezwungen werde. Der andere überlegt diesmal länger und callt schliesslich und zeigt mir AA. Hier hätte ich mir im Flop eine hohe Karte gewünscht. Nunja, 4/5 meines Stacks verloren und mich schon als richtigen Loser gesehen (bis zu diesem Zeitpunkt noch kein 'Seat Open' und ich sah mich schon als Erste, die gehen muss). Die Blinds kletterten mittlerweile auf 100 und so schmiss ich fast alle Karten weg und checkte nur im Bigblind und traf doch nichts. Mein Stack war mittlerweile auf 1700 geschmolzen und der BigBlind war mal wieder kurz vor mir (also nur noch ein Runde bis ich wieder 100 zahlen musste) und ich bekam TT. So schnell, wie ich allin sagte, war ich wohl noch nie ;-)
Ein Münchner Spieler überlegte lange und foldete dann doch. Der Spieler nach ihm überlegte und callte. Der Spieler nach diesem callte ohne langes überlegen (im Smallblind). Der Bigblind foldete. Ich also mit meinen Zehnern gegen 2 Leute, da war mein Ausscheiden wohl schon vorprogrammiert, dachte ich mir nur noch.
Flop: 886 ('wow, ich habe overpair, schaut ja doch gut für mich aus' -> ich auf einem kleinen Hoch zu diesem Zeitpunkt). Beide checken durch.
Turn: Q ('autsch, das wars dann wohl bei 2 Gegenspielern'). Beide checken wieder durch ('hat niemand die Q getroffen?')
River: 8 ('cool, fullhouse. mal sehen, wer die Q hat'). Beide checken wieder. Ich decke mein Fullhouse auf und beide folden mit verdeckten Karten (hatten was mit AJ und AT). Die 8er haben mir also wieder Glück gebracht, auch wenn diesmal nur indirekt. So konnte ich verdreifachen und nach dieser Hand hatte ich einen regelrechten Lauf, wo ich dann bei 30000 Chips ankam. Kommentare am Tisch: 'hey, du warst doch schon fast raus mit 1700 Chips'.
Danach kam nur noch Schmarn in meine Hände und die Blinds kletterten langsam in gefährliche Höhen. Es waren noch 17 Spieler im Feld, als die Blinds mittlerweile bei 2600 waren und mein Stack gerade noch 14000 betrug. Ich bekomme A5o und muss eigentlich Allin auf dem Dealerbutton gehen, da ich sonst ausgeblindet werde. Smallblind foldet und der Bigblind (der Typ mit den Assen vom Anfang grrr) callt sehr schnell. Er deckt KK auf :-(
Auf dem Turn bekam ich neben den Outs für das A noch 8 Outs für eine Strasse. Doch leider war der River gegen mich und so schied ich auf Platz 17 aus (schon das dritte mal in Salzburg). Ich bekam noch ein Turnierticket im Wert von 20€, welches ich aber nicht einlösen kann, da diese Turniere unter der Woche stattfinden.

ITM kamen dann 2 Münchner, die ich gut kenne. Hier mal einen Glückwunsch an Joschi (für ihren ersten Platz) und Andi (für seinen 2.Platz mit Deal). Super gespielt und ich bin auch ein bissle stolz auf mich, da ich schon öfters gegen beide gespielt habe und wir ungefähr die selbe Spielstärke haben (mein gefühl nach vielen Matches) und ich so sehe, das ich das Turnier vielleicht ja doch einmal gewinnen werde ;-)
Das was sie da gewonnen haben, hätte ich diesmal auch gerne geschafft.
Ich muss sagen, das ich meine Hände perfekt gespielt habe an dem Abend (z.b. gezogener Flush, wo der Gegner nie damit gerechnet hätte). Leider hatte ich zwei Keyhands, in denen ich auf die stärkere Hand traf (ich glaube, die Kings hätte jeder so gespielt, denn die Chance für KK vs AA ist zu gering). Und bei beiden traf ich auf den Lucky Man von diesem Abend an unserem Tisch (der hat sich ständig Gutshots gezogen, richtig wahnsinn. Die Kommentare am Tisch waren dann auch immer recht heftig). Daher einfach Pech gehabt gegen den Glücklichen bei uns am Tisch (er schaffte es zwar noch an den Finaltable, aber nicht ITM)


Online habe ich dann dafür am Wochenende wieder zwei Straightflush (14. und 15.)bekommen. Hier ist wohl mein Spitzname 'LuckyGirl' nicht schlecht gewählt, dafür was ich in einem Jahr alles treffe ;-)

Kommentare:

Basti hat gesagt…

Hey Heike,
schön schön, 17. ist ja garnicht schlecht! Ich selber bin glaub ich so ca. als 30. rausgeflogen mit KK vs. QQ pre-flop all-in und einer Dame auf dem River... Typisch halt :) Wenigstens war mein Gegner auch ein Münchner, kann mich aber nichtmehr an den Namen erinnern...

Wie wär's denn eigentlich mit einem Linktausch?

Grüße, Basti

Dapapst hat gesagt…

Also ich hätte bei der KK Hand, Vorraussetzung ich hätte Eier :), bei 3 Caller defenitiv nochmal gereraist, allerdings wäre das natürlich dein sicherer Tot gewesen:)

Von daher ^^

heikeangel, the "LuckyGirl" hat gesagt…

es hätte auch ein Allin geben können (zumindest sehe ich das immer bei vielen, wenn sie Kings bekommen). Nur würde ich nie am Anfang eines Turniers gleich alle Chips riskieren, ausser ich fühle mich hundertprozentig wohl in der Hand. Das Turnier ist ja extra als Deepstack aufgezogen, das heisst, man hat eigentlich genug Zeit, bis die Blinds wehtun (so ab 4-5 Stunden gehts dann erst richtig los)