Montag, 10. Dezember 2007

Downswing und Team-Event

Bevor Gerüchte aufkommen wie in anderen Blogs, wenn lange nichts geschrieben wurde: nein, ich bin nicht broke.

In den letzten 3 Wochen hat sich ein ordentlicher Downswing bei mir breitgemacht. Er nutzt jede Gelegenheit, mir mit dem Turn oder dem River das Geld aus der Tasche zu ziehen. Selbst Allins (oft mit mehr als 90% Favourit) schützen mich nicht, da zu oft meine Strassen gerivert werden durch Flushes bzw. Fullhouses oder meine Flushes durch Fullhouses und Quads. Ich habe mich damit abgefunden, das es auch mal Schlechtphasen gibt und habe mich bissle bei Turnieren versucht. Aber selbst da bin ich nicht geschützt vor der Varianz beim Pokerspiel. In meinen letzten 3 grossen Turnieren bin ich jeweils mit KK rausgeflogen (einmal gegen K9s und RunnerRunnerflush und einmal gegen QTo auf dem River). Dabei wünschte ich mir noch ein Gegnerblatt wie AA, dann könnte man es leichter verdauen. Aber gegen solche Underdog-Hände zu verlieren ist schon grausam.
Ich habe jetzt erstmal bei Everest ausgecasht und werde mal 4 Wochen bei Pokerroom spielen, da dort eh ein Teamevent läuft.

Ich habe mich dann vor 1,5 Wochen bei einem Team für die eSport-Liga angemeldet. Diese Liga läuft bei Pokerroom.com und ich hatte erwartet, das dies ein sehr gutes Turnier mit vielen guten Spielern ist. Aber denkste. Meine Erfahrung: 80% Donks, 10% Normale Spieler und 10% sehr gute Spieler. Problem ist dabei nur, das die gegner mit den 80% überwiegen und es so ein reines Luckturnier darstellt.

Beispielhand:

Holecards:JJ (Blinds bei 25/50)
Ich raise preflop auf 200 und bekomme 2 Caller (einer der Blinds dabei).
flop: Jxx (xx waren zwei kleine Karten)
Ich mache einen bet von cirka 400 (da ich unbedingt etwas mehr als aufdoppeln muss). Der erste foldet. Der zweite callt (war ein schneller call)
turn: A
Ich gehe Allin (hatte nicht mehr viele Chips). Mein Gegner callt mit einem Baby-A (er hatte nur das A getroffen)
River: blank und ich kann mehr als verdoppeln.

schon allein sein flopcall hat mich gewundert. Mit nichts zu callen und auf ein A zu hoffen und dabei noch nicht mal drüber nachzudenken, ob der gegner besser sein könnte, finde ich schon sehr donkey-haft. Einerseits hat mich diese Hand gefreut, aber andererseits macht sie nachdenklich, da so das Turnier schwieriger wird, wenn man seine Hände kaum schützen kann, wenn mit allem gecallt wird.

Hier noch zwei Bilderchen zum Abschluss des Jahres (werde erst wieder im neuen Jahr posten, wenn Weihnachten und Silvester vorbei sind):



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich habs dir gesagt. Dein Upswing ist irgendwann mal zu Ende.
Jetzt musst du geduldig bleiben und dich auf dein Game konzentrieren, sonst gehst du schnell broke.
Auf jeden Fall würd ich wieder zu NL10 wechseln und Bankroll Rebuilding betreiben.

Max

ThomasA1000 hat gesagt…

Bis jetzt hattest du eben viel Glück, das musste sich mal ändern. Bitte sei vorsichtig und geh nicht broke, würde dich ungern in den Foren vermissen.
Ich hab auch schon ein paar k$ gewonnen ohne Royale Flush.....also wirsd du das auch schaffen. GL
ThomasA1000

heikeangel, the "LuckyGirl" hat gesagt…

Bin ja jetzt bei Pokerroom am Spielen und schaffte am ersten tag ein breakeven mit +3$ (war ne ganze Weile mit +30 dabei und bekam dann nen bösen Beat, als ich QQ hielt und wieder mal der River nicht hielt). Aber eins habe ich schon gemerkt: Die gegner sind bei Pokerroom leichter zu lesen und auch leichter mit dem Board zu bluffen (gibt zwar vereinzelte Donks), aber Everest finde ich da schwieriger zu spielen.

Aber ich werde natürlich versuchen, nicht broke zu gehen. *versprochen* Eher gehe ich in den Limits nach unten. Spiele zum Beispiel derzeit NL25, weil ich mich da am meisten wohlfühle. Werde so den 100$-Bonus abspielen und dann mal schauen so in 2-3 Wochen, wie es aussieht. Vielleicht ist es sogar ganz gut, das ich 1,5 Wochen nicht spielen kann, so bekomme ich die Beats ein bissle aus dem Kopf.

heikeangel, the "LuckyGirl" hat gesagt…

PS.: danke für die Aufmunterungen :-)

Anonym hat gesagt…

Moin Heike,

hmmm...das freut mich natürlich überhaupt nich', daß Du ausgecasht hast, wem ziehe ich denn jetzt bei Everest die Scheinchen aus der Tasche...? :D

najaaaaaaa, das mit den downswings passiert in regelmässigen Abständen immer wieder, da wirst Du nix machen können. Mir passiert das ja auch (in 2 Tagen 2/3 meiner Monatsgewinne verloren, waren rund 1000$), aber es geht trotzdem steil nach oben, wenn ich mir die Summe meiner Hände so ansehe...versuch einfach, ruhig dabei zu bleiben, auch wenn einem das schon schwer auf den Keks gehen kann!!! (Kenn das ja schließlich, bin ja auch bei Everest)

Bei mir läuft das momentan so, daß ich noch 2-3k machen möchte, dann werde ich eine Auszahlung vornehmen und auf eine der richtigen Trottel-Seiten wechseln. Weiß noch nicht welche (aber Party Poker is' nun mal Party Poker *loooool*)

Dachte mir, ich melde mich nochmal. Deinen Geb. hatte ich übrigens nicht vergessen, aber die sogennante Überraschung, die ich Dir schicken wollte entpuppte sich als Flop: hab' nur den Download gesehen aber nicht mitbekommen, daß die Full Tilt Challenge München auch in der Glotze übertragen wurde (hab' mal eine Minute reingeschaut und fand's leider auch 'n bissel langweilig)

Soooooo, dann rutsch' mal schön rein und viel Glück (und so weiter und so weiter...)

nicole_69

P.S.: hübsche Fotos, aber is' dat da etwa COLA auf dem zweiten Bild? Könnte mir nicht passieren, daß ich mal mit was antialkoholischem abgelichtet würde :D Die halten immer nur drauf, wenn ich trinke...

heikeangel, the "LuckyGirl" hat gesagt…

ja, das ist Cola ;-) Trinke ja kein Bier und für Cocktails war es noch zu früh ;-)

Ich bin froh, das ich zu meinem Geburtstag einen grossen Teil ausgecasht habe, so tut der Downswing nicht weh, sondern nervt nur.

Wünsche dir auch einen guten Rutsch und so weiter ;-)